Kitzbüheler Alpenrallye 2022. 

 Alpenstraßen. Automobilklassiker. Abenteuer.

7. bis 10. September 2022 – die schönsten Klassiker der Automobilgeschichte
auf Traumstrecken der Alpen

Kitzbühel (ots|wro) - Auch 2022 findet die Kitz-büheler Alpenrallye im Herbst statt. Vom 7. bis 10. September gehen die schönsten Oldtimer der Automobilgeschichte von der Hahnen-kammstadt aus auf große Fahrt, wenn es wieder heißt: “Ladies and Gentlemen, start
your engines”.

Auch die 35. Kitzbüheler Alpenrallye wird im Herbst über die Bühne gehen. Um Planungssicherheit zu geben (Corona), fiel auch diesmal bereits frühzeitig die Entscheidung, die Rallye erneut im September zu veranstalten. Und so wird die Traditionsrallye heuer zum dritten Mal in Folge auf frühherbstlichen Routen in Szene gehen – landschaftlich nicht minder reizvoll als zum angestammten Alpenrallye-Termin im Früh-sommer. Was unverändert bleibt: es gibt wieder viele interessante Routen auf den schönsten Alpenstraßen zu entdecken, diesmal mit einer großen Schleife über den Gerlospass, durch das Zillertal und das Unterinn-tal zum bayerischen Sudelfeld am Freitag und einer Fahrt durch den Pinzgau mit der atemberaubenden Hochkönigbergstrecke am Samstag. Abschließendes Highlight wie jedes Jahr wird wieder die Zieleinfahrt mit der großen Fahrzeugparade in der Kitzbüheler Altstadt zum Finale der Alpenrallye – ein Erlebnis für Fans und Teams.

600 Kilometer auf den schönsten Alpenstraßen

In Summe stehen wieder drei Tagesetappen mit rund 600 Kilometern auf dem Streckenplan. Drei an-

spruchsvolle Routen mit malerischen Blicken auf schneebedeckte Gipfel und schroffe Gebirgszüge, durch sattgrüne Täler und über abenteuerliche Alpenpässe.

Auch die 35. Kitzbüheler Alpenrallye wird im Herbst über die Bühne gehen. Um Planungssicherheit zu geben (Corona), fiel auch diesmal bereits frühzeitig die Entscheidung, die Rallye erneut im September zu veranstalten. Und so wird die Traditionsrallye heuer zum dritten Mal in Folge auf frühherbstlichen Routen in Szene gehen – landschaftlich nicht minder reizvoll als zum angestammten Alpenrallye-Termin im Früh-sommer. Was unverändert bleibt: es gibt wieder viele interessante Routen auf den schönsten Alpenstraßen zu entdecken, diesmal mit einer großen Schleife über den Gerlospass, durch das Zillertal und das Unterinn-tal zum bayerischen Sudelfeld am Freitag und einer Fahrt durch den Pinzgau mit der atemberaubenden Hochkönigbergstrecke am Samstag. Abschließendes Highlight wie jedes Jahr wird wieder die Zieleinfahrt mit der großen Fahrzeugparade in der Kitzbüheler Altstadt zum Finale der Alpenrallye – ein Erlebnis
für Fans und Teams.

600 Kilometer auf den schönsten Alpenstraßen

In Summe stehen wieder drei Tagesetappen mit rund 600 Kilometern auf dem Streckenplan. Drei an-spruchsvolle Routen mit malerischen Blicken auf schneebedeckte Gipfel und schroffe Gebirgszüge, durch sattgrüne Täler und über abenteuerliche Alpenpässe.