Die deutsche Teewirtschaft
                      freut sich über Rekordzahlen

Hamburg (ots|wro) - Mit dem soeben veröffentlichten Tee Report 2022 blickt der Deutsche Tee & Kräutertee Verband e.V. auf ein Jahr zurück, das in vielerlei Hinsicht bemerkenswert war. Teetrin-ken ist hierzulande beliebt wie nie zuvor und dies schlägt sich in beachtlichen Zahlen nieder. Bereits im Vorjahr auf hohem Niveau angekommen, steigerte sich der Teeverbrauch in Deutschland noch einmal deutlich und erreichte mit gut 20.000 Tonnen Schwarz- und Grüntee sogar eine historische Bestmarke.

Beeindruckende Zahlen

2021 wurden in Deutschland pro Kopf 42,7 Liter Kräuter- und Früch-tetee sowie 28,8 Liter Schwarz- und Grüntee getrunken. Damit stieg der ohnehin schon hohe Pro-Kopf-Verbrauch von bisher 70 Litern auf jetzt 71,5 Liter im Jahr. Starke Zahlen, die zeigen, das nach Was-ser zweit beliebteste Getränk der Erde wird auch bei uns immer be-liebter - vor allem jüngere Zielgruppen entdecken dabei Tee als Lifestyle-Getränk für sich.

Tee Report 2022: Tee zeigt sich stark wie nie. Bild: teeverband.de

Die großen Tee-Trends

Stärkeres Ernährungsbewusstsein, auch ausgelöst durch ein Um-denken während der Corona-Pandemie, mehr Achtsamkeit im All-tag, viel Bio und die Lust auf Neues sind Trends, die den Absatz von Tee beschleunigen. Inzwischen liegt beispielsweise der Bio-Anteil von Tees, Kräuter- und Früchtetees mit 15,9 % mehr als doppelt so hoch wie der durchschnittliche Bio-Anteil des gesamten Lebens-mittelmarktes in Deutschland. Teefans gelten als besonders sorg-fältig bei der Wahl ihres Getränks. Dabei freuen sie sich über die bunte Vielfalt und innovative Neuheiten, mit denen die deutsche Tee-Branche immer wieder Abwechslung in Tassen, Becher und Gläser zaubert.

"Die deutsche Tee-Wirtschaft und wir als Branchenvertreter setzen uns schon lange dafür ein, dass Tees, Kräuter- und Früchtetees als wertvolle Lebensmittel und Teil einer ausgewogenen Ernährung stärker wahrgenommen werden. Deshalb freuen uns die positiven Zahlen natürlich sehr und wir sind zuversichtlich, dass die neue Be-

geisterung für Tee noch zunimmt und dauerhaft über dem Niveau vor der Corona-Pandemie liegen wird", fasst Maximilian Wittig, Ge-schäftsführer des Deutschen Tee & Kräutertee Verbands, die erfreuliche Marktentwicklung zusammen.

Vorbildlich handeln

"Tee-Spezialitäten, die bei uns veredelt werden, genießen weltweit einen ausgezeichneten Ruf und werden in 108 Länder exportiert."   Hier sieht Frank Schübel, Vorsitzender des Deutschen Tee & Kräu-tertee Verbands, die deutsche Tee-Branche in einer Vorreiterrolle:  "Mit der Arbeit und dem Engagement unserer Mitglieder wollen wir Qualitäts- und Sozialstandards etablieren, die international Vorbild-charakter haben und auch in den Erzeugerländern zu positiven Ent-wicklungen führen." Also auch hier haben sich die deutschen Tee-Hersteller weiterhin hohe Ziele gesetzt.

Den Tee Report 2022 mit Zahlen, Trends und Hintergründen erhal-ten Sie unter www.teeverband.de im Bereich Presse/Marktzahlen.

Immer beliebter: bunte Tee-Vielfalt. Bild: Deutscher Tee & Kräutertee Verband e.V./Fotograf: teeverband.de