SSI Schäfer erzielt im Geschäftsjahr 2021 deutli-che Steigerungen bei Auftragseingang und Umsatz

  • Auftragseingang wächst getragen von allen vier Geschäftsbereichen um 17,5 % auf knapp 2 Mrd. EUR
  • Umsatzerlöse der Gruppe wachsen um ca. 30 %
  • Größtes Projekt der Unternehmensgeschichte für US-Einzelhändler erfolgreich umgesetzt
  • Bedeutende Technologiepartnerschaften im Bereich Automatisierung abgeschlossen
  • Intralogistikgeschäft profitiert weiter vom boomenden Online-Handel

Neunkirchen (ots/wro) - Die SSI Schäfer Gruppe, ein international führender Lösungsanbieter von modularen Lager- und Logistik-systemen mit knapp 10.000 Mitar-beitern, hat im Geschäftsjahr 2021 auf Basis vorläufiger Zahlen sei-nen Auftragseingang und die Umsatzerlöse deutlich gesteigert. Getragen wurde die starke Per-formance beim Neugeschäft von allen vier Geschäftsbereichen Logistics Solutions, Products & Equipment, Customer Services sowie Waste & Packaging. Der Auftragseingang lag mit knap
2 Mrd. EUR um 17,5 % über
dem Vorjahr.

Die Umsatzerlöse erhöhten sich um 30 %. Größter Umsatztreiber war der Bereich Logistics Solu-tions, der insbesondere durch die Fertigstellung einer Reihe von großen Intralogistik-Projekten im vierten Quartal seine Erlöse sehr deutlich steigerte. Dazu zählte auch das größte Projekt der Un-ternehmensgeschichte, das E-Commerce Fulfillment Center ei-nes der führenden Omnichannel-Einzelhändler der USA, das in nur drei Jahren Bauzeit rechtzeitig zum Black Friday 2021 an den Start ging. Auch der Geschäfts-bereich Customer Services legte kräftig zu und profitierte von der hohen Projektauslastung. Die Be-reiche Waste & Packaging und Products & Equipment entwic-kelten sich ebenfalls positiv.

Die Geschäftsführung der SSI Schäfer Gruppe: (v.l.n.r.) Harald Rackel COO, Steffen Bersch CEO und Bruno Krauss CFO / SSI Schäfer erzielt im Geschäftsjahr 2021 deutliche Steigerungen bei Auftragseingang und Umsatz.
Bild: SSI SCHÄFER - Fritz Schäfer GmbH & Co KG

Beim Ergebnis verfestigt sich der positive Trend des Vorjahres und nach vorläufigen Zahlen hat die Grup-pe ihre Profitabilität weiter deutlich ausgebaut.

Steffen Bersch, CEO der SSI Schäfer Gruppe: "Wir sind zufrieden mit dem Verlauf des Geschäftsjahres, wenngleich der Markt und die laufende Transforma-tion der Gruppe weiterhin herausfordernd bleiben. Wie in der gesamten Industrie, so waren im abgelau-fenen Geschäftsjahr auch einzelne Aktivitäten der SSI Schäfer Gruppe von Lieferproblemen bei wesentli-chen Komponenten und Materialkostensteigerungen betroffen. Dennoch sind wir bei allen unseren strate-gischen Prioritäten Innovation, Profitabilität, Wachs-tum, Kundenzufriedenheit, Nachhaltigkeit und Mit-arbeiterorientierung ein gutes Stück vorangekom-men. Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Mitar-beiteri-nen und Mitarbeitern bedanken, die zu diesem Erfolg beigetragen haben."

Wichtige Technologiepartnerschaften gefestigt;
mit der Nachhaltigkeitsstrategie auf Kurs

Wesentlicher Meilenstein für den Anspruch als Tech-nologieführer der Branche war im zurückliegenden Geschäftsjahr die Übernahme der Mehrheit an der SWAN GmbH, durch die SSI Schäfer neben seiner eigenen Software WAMAS® seine Aktivitäten im Bereich der SAP Extended Warehouse Management (EWM) Integration erhöht. Dadurch stärkt die Grup-pe ihre Marktposition und erschließt neue Kunden-potenziale. Im Bereich der fahrerlosen Transportsy-steme in der Intralogistik wurde die bereits erfolg-reich etablierte Partnerschaft mit dem österreichi-schen Hersteller von selbstfahrenden Fahrzeugen DS Automotion intensiviert und gemeinsame Entwick-lungsarbeiten vorangetrieben.