KEBA eMobility – 

Highlights auf der Power2Drive von 11. bis 13. Mai 2022 in München – Stand B6.310

.

Linz (ots|wro) - KEBA, einer der führenden Hersteller von intelligenten Ladestationen in Europa, präsentiert auf der Messe „Power2Drive“ seine neuesten Produktentwicklungen sowie ein um-fassendes Dienstleistungsangebot.

.

Klimaneutrale Ladelösungen

Im Frühjahr 2021 wurde mit der GREEN EDITION die erste CO2-neutrale Wallbox auf den Markt ge-bracht. Diese war das Ergebnis einer intensiven Aus-einandersetzung mit dem Thema Nachhaltigkeit. Mit der Fertigung im Herzen Europas sowie der Verwen-dung vorwiegend europäischer Komponenten sorgt KEBA für kurze Transportwege, wodurch CO₂ ein-gespart wird. Zusätzlich wurde nach dem Prinzip 'cradle-to-customer plus waste' der Carbon Footprint der Wallboxen erhoben. Darauf aufbauend wurden Maßnahmen gesetzt, um den Ausstoß von Treibhaus-gasen zu reduzieren bzw. gänzlich zu vermeiden. Für die Kompensation der nicht vermeidbaren Emissionen wird in zertifizierte Klimaschutzprojekte investiert. Bis Ende des Jahres soll nun das gesamte Produkt-portfolio umgestellt werden. Doch auch dieser Schritt ist nur ein Zwischenschritt. Im Zuge eines intensiven Strategieprozesses hat man sich zum Ziel gesetzt, als gesamtes Geschäftsfeld KEBA eMobility bis Ende 2025 klimaneutral zu werden.

KEBA, einer der führenden Hersteller von intelligen-ten Ladestationen präsentiert seine neuesten Pro-duktentwicklungen. Bild: KEBA

Intelligentes Lastmanagement für
bis zu 200 Ladestationen - KeContact M20

Mit dem KeContact M20 können je nach Modell bis zu 40 oder bis zu 200 Ladepunkte in ein intelligentes und dynamisches Lastmanagementsystem integriert werden. Der Lademanagement Controller wird dabei sicher im Schalt- oder Netzwerkschrank verbaut und steuert die Verteilung der verfügbaren elektrischen Energie auf die jeweiligen Ladestationen. In Kombi-nation mit den einfach zu bedienenden und sicheren Ladestationen von KEBA können mit dem neuen La-demanagement-Controller große Ladeparks einfach realisiert werden. Bei der Produktentwicklung lag ein besonderes Augenmerk auf den Anwendungsfällen „Laden von Flotten“, also dem Laden von Unterneh-mens- oder Mietparkflotten, sowie dem „Laden an Destinationen“, sprich in Hotels, Einkaufzentren oder vergleichbaren Zielen.