Triflex

Mehr als nur Flachdach

So lassen sich Gründächer oder Photovoltaik-Anlagen sicher realisieren

.

Der Weg zu einer nachhaltigeren Nutzung des Flachdachs: ein Gründach. Einige werden sogar als Dachgärten genutzt. Foto: djd/Triflex/istock/fotografixx

.

Amberg (djd|wro) - Flachdächer bieten vielfältige Möglichkeiten, die Fläche nachhaltiger zu gestalten und besser zu verwenden als nur für den Schutz gegen Regen. Unabhängig davon, ob eine Gestaltung als Gründach oder die Installation einer Photovoltaik-Anlage geplant wird - wichtig ist in jedem Fall die sichere Abdichtung der Dachfläche. Schließlich geht es gleichzeitig darum, die darunter liegende Bausubstanz dauerhaft zu schützen.

Umweltfreundliche Energie vom Dach
Angesichts der zuletzt gestiegenen Energiepreise denken immer mehr Eigenheimbesitzer darüber nach, ihr Dach für die umweltfreundliche Stromgewinnung mit Photovoltaik zu nutzen. Um die festgelegten Klimaziele zu erreichen, besteht in einigen Bundesländern schon die Pflicht, bei Renovierung oder Neubau eine Solaranlage einzuplanen. Flachdächer bieten dafür vielfältige Möglichkeiten. Bei der Installation der Aufständerung für die Module wird oft eine Verschraubung mit dem Gebäude vorgenommen, um Sturmsicherheit und Stabilität zu erzielen. Dafür ist in der Regel eine Durchdringung der Dachhaut notwendig. Wenn hier anschließend nicht fachgerecht abgedichtet wird, ist allerdings die Wärmedämmung gefährdet, zusätzlich droht das Eindringen von Wasser. Systeme auf Flüssigkunststoff-Basis etwa von Triflex sind eine geeignete Lösung, um das zu verhindern. Die Materialien können auch komplizierte Details und Geometrien problemlos und langzeitsicher abdichten. Die Verarbeitung sollte durch qualifizierte Handwerker erfolgen, die man beispielsweise unter  www.triflex.de/triflex-fachverarbeitersuche  finden kann.

Grünes Licht fürs Gründach bei sicherer Abdichtung
Abdichtungen auf Flüssigkunststoffbasis eignen sich ebenso bei der Gestaltung eines Gründachs. Dies wirkt wie eine natürliche Klimaanlage, fördert die biologische Vielfalt und wird in einigen Fällen sogar als Dachgarten genutzt. Vor der Begrünung ist es elementar, die darunter liegende Dachfläche so abzudichten, dass sie dem Pflanzenwuchs langfristig standhält. Bereits kleine Risse können sonst zu Schäden an der Bausubstanz führen. Da diese unter der Bepflanzung nicht sichtbar sind, werden sie erst entdeckt, wenn schon schwerwiegende Schäden entstanden sind. Abdichtungssysteme bieten einen dauerhaften und zuverlässigen Schutz des Gründachs. Meist können sie aufgetragen werden, ohne dass der bestehende Belag entfernt werden muss. Das ist insbesondere dann ein Vorteil, wenn Bauherren sich erst nachträglich dafür entscheiden, ihr zur Nutzung ausgelegtes Dach als begrünte Fläche zu realisieren.